Backgroundlang
Backgroundlang

Herausgeber:

cfbfin
Christian Friedrich Blaschke e.K.

Finanzierungen
Immobilien
Versicherungen

Corneliusstrasse 18
40215 Düsseldorf
Tel.: 0211.301 295-0
Fax:0211.301 295-29
www.cfbfin.de
info@cfbfin.de

Sitz der cfbfin: Düsseldorf
Gerichtsstand: Amtsgericht Düsseldorf
Registernummer: HRA 21007
IHK zu Düsseldorf
Verm.reg. Nr.: D-ALAH-TGX2G-05

Inhaltlich Verantwortlicher nach § MDStV: Herr Christian Blaschke

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Prüfung und permanenter Kontrolle der Homepage übernehmen wir keine Haftung für Inhalte externer Verbindungen und Links. Für den Inhalt von verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Webmaster: kulturproduktion düsseldorf, mail senden

 

 

AGB's

1. Angebote
Unseren Angeboten liegen die uns erteilten Auskünfte zugrunde. Die Angebote werden nach bestem Wissen und Gewissen erteilt. Sie sind freibleibend und unverbindlich. Irrtum, Zwischenverkauf bzw. Zwischenvermietung bleiben vorbehalten.

2. Unbefugtes Weitergeben
Unsere Angebote und Mitteilungen sind ausschliesslich für den Empfänger selbst bestimmt, stets vertraulich zu behandeln und dürfen Dritten nicht zugängig gemacht werden. Kommt infolge unbefugter Weitergabe ein Vertrag zustande, so ist der Empfänger verpflichtet, uns Schadenersatz in Höhe der Provision zu zahlen, die im Erfolgsfalle angefallen wäre. Weisen wir nach, dass uns durch unbefugte Weitergabe unserer Informationen durch den Auftraggeber eine Provision entgangen ist, ist uns die Provision vom Auftraggeber zu zahlen, die wir insgesamt durch unsere Tätigkeit hätten erzielen können, also bis zur doppelten Höhe der Provision nach der nachstehenden Ziffer 7.

3. Vorkenntnisse
Istt Ihnen die durch uns nachgewiesene Gelegenheit zum Abschluss eines Vertrages bereits bekannt, so sind Sie verpflichtet, uns dies unverzüglich mitzuteilen. Anderenfalls ist in jedem Falle bei Abschluss eines Vertrages über das nachgewiesene Objekt eine Provision zu zahlen.

4. Entstehen von Provisionsansprüchen
Unser Provisionsanspruch entsteht, sobald aufgrund unseres Nachweises bzw. unserer Vermittlung ein Vertrag bezüglich des von uns benannten Objektes zustande gekommen ist.  Hierbei genügt auch Mitursächlichkeit. Wird der Vertrag zu anderen als den ursprünglich angebotenen Bedingungen abgeschlossen oder kommt er über ein anderes Objekt des von uns nachgewiesenen Vertragspartner zustande, so berührt dieses unseren Provisionsanspruch nicht, sofern das zustande gekommene Geschäft mit dem von uns angebotenen Geschäft wirtschaftlich identisch ist oder in seinem wirtschaftlichen Erfolg nur unwesentlich von dem angebotenen Geschäft abweicht. Entsprechendes gilt, wenn ein anderer als der ursprünglich vorgesehene Vertrag geschlossen wird (z.B. Kauf statt Miete, Erbbaurecht statt Kauf).

5. Folgegeschäft
Ein Provisionsanspruch steht uns auch dann zu, wenn im zeitlichen und wirtschaftlichen Zusammenhang mit dem ersten von uns vermittelten bzw. nachgewiesenen Vertrag weitere vertragliche Vereinbarungen zustande kommen.

6. Fälligkeit des Provisionsanspruchs
Unser Provisionsanspruch wird bei Abschluss des Hauptvertrages fällig. Die Provision ist zahlbar innerhalb von 8 Tagen nach Rechnungslegung ohne jeden Abzug. Im Verzugsfalle sind Verzugszinsen in Höhe von 4,5% p.a. über Bundesbankdiskont fällig.

7. Provisionssätze
Die nachstehend aufgeführten Provisionssätze entsprechen den üblichen Maklerprovisionen. Sie sind mit Abschluss des Maklervertrages zwischen Ihnen und uns vereinbart. 

  1. Kauf: Bei An- und Verkauf von Grundbesitz errechnet von dem erzielten Gesamtkaufpreis und von allen damit in Verbindung stehenden Nebenleistungen vom Käufer 3% und vom Verkäufer 3%. Bei in anderen Bundesländern gelegenen Angeboten gelten die dort üblichen Provisionssätze. 
  2. Erbbaurecht: Bei Bestellung bzw. Übertragung von Erbbaurechten berechnet auf die gesamte Vertragsdauer entfallenden Erbbauzins, zahlbar vom Erbbaurechtserwerber 3% und vom Erbbaurechtsgeber 3%. 
  3. An- und Vorkaufsrecht: Bei Vereinbarung von An-und Vorkaufsrechten berechnet vom Verkaufs- bzw. Verkehrswert des Grundstücks vom Berechtigten 1%.
  4. Vermietung und Verpachtung:
  5. bei Verträgen bis zu fünf Jahren Dauer zwei Bruttomonatsmieten vom Mieter,
  6. bei Vertragsdauer von über fünf Jahren 3% des Bruttovertragswertes, maximal aus der Zehnjahresmiete;
  7. bei Vereinbarungen von Optionen hinsichtlich Fläche oder Laufzeit bzw. bei Vormietver-einbarungen und abhängig von vorstehenden Provisionssätzen vom Mieter 1,6 weitere Bruttomonatsmieten.

Die vorstehend genannten Provisionssätze verstehen sich jeweils zusätzlich Mehrwertsteuer in der gesetzlich vorgeschriebenen Höhe. Zur Bruttomietsumme gehören, mit Ausnahme der Mehrwertsteuer, auch alle vertraglich vereinbarten geldwerten Zuwendungen, einschließlich der Abschlagszahlungen oder vereinbarten Pauschalen für Verbrauchs- und Nebenkosten.

8. Tätigwerden für Dritte
Wir sind berechtigt, auch für den anderen Vertragsteil entgeltlich tätig zu werden.

9. Erfüllungsort und Gerichtsstand
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Düsseldorf.

Backgroundlang
Backgroundlang
LOGOCFBFIN